• Lisa Buchegger

Mein erstes Mal: Yoga Retreat in Andalusien


Coucou!

Im September habe ich meinen ersten Yoga Retreat in Andalusien verbracht. Wo wir waren, wie es war und auf was ich beim nächsten Mal besonders acht geben werde, erfahrt ihr heute.

Buchung

Gemeinsam mit einer Freundin habe ich mich im Juli auf die Suche nach einem Anbegot gemacht das unsere Budgetgrenze von 1000€ für eine Woche nicht überschreitet. Und das war wohl die größte Herausforderung. Es gibt unzählige Angebote, der Yoga-Trend ist in vollem Gange.

Nach langer Suche haben wir uns dann für eines der ersten Angebote entschieden, die wir gefunden haben. Fünf Tage Yoga in Andalusien, je zwei Yoga-Einheiten am Tag und das ganze zu einem stolzen Preis von 695€ pro Person im Doppelzimmer. Hinzu kamen noch die Flüge, womit unser Reisebudget ausgeschöpft war. Die Sommermonate vergingen wie im Flug, schon war der September da und die Reise konnte losgehn.

Unterkunft

Im Preis inbegriffen war der Transfer vom Flughafen zum Ferienhaus, die Unterkunft lag 45 Minuten von Malaga entfernt in Valle-Niza. Meine Freundin Viola und ich hatten das größte Apartment mit einem feinen Ausblick in Richtung Meer.

Zum Strand selbst musste man einen recht aufregenden, bald 10 Minuten langen Weg auf sich nehmen. Über eine Treppe ging es den Berg hinuntner, weiter entlang einer ungenutzte Straße. Unter der Woche war der Strand verlassen, nur am Wochenede kamen die spanischen Familien mit Zelten, Tischen und Sesseln und verbrachten den Tag am Meer.

Im Ferienhaus gab es einen Pool, der mit gemütlichen Liegen und einigen Luftmatratzen zum Verweilen einlud, wofür ich mich an den meisten Tagen entschied.

Essen

Ein wichtiger Punkt in jedem Urlaub ist für mich das Essen, denn gutes Essen gehört eindeutig zu einem gelungenen Urlaub dazu.

Im Preis inkludiert war ein kleines Pre-Yoga Frühstück bei dem Obst und Müsli, sowie Kaffee, Tee und Detox-Wasser angeboten wurden. Nach der morgentlichen Yoga Einheit folgte ein gemeinsamer Brunch, der mit einem täglich wechselndem Angebot überraschte. Porridge, Käse, Früchte, Müsli, frisches Gebäck, für jeden das richtige dabei.

Abends gab es Salat, Haupt- und Nachspeise, manchmal serviert, manchmal als Buffet.

Nachmittags konnte man für 3€ extra einen Smoothie (täglich wechselnd), Nicecream oder Chiapudding bestellen, Müsli gab es ebenfalls den ganzen Tag ohne Aufpreis zur freien Entnahme.

Besonders positiv hervorzuheben war die Bereitschaft auf alle möglichen Ernährungspläne einzugehen, ob für vegetarisch, vegan oder glutenfrei, es wurden immer entsprechende Alternativen geboten.

Yoga

Die Yoga-Einheiten wurden in dieser Woche von Katherine Smith geleitet. Die Woche stand unter dem Motto "Journey through the Elements", da Kat jeden Tag einem der 5 Elemente der Ayurveda-Lehre widmete. Die Vormittagseinheiten waren dynamisch gestaltet, am Nachmittag fand meist eine Technik-orientierte Einheit statt, bei der bestimmte Positionen oder Übergänge intensiv geübt wurden. Die Einheiten waren für alles Levels machbar, von Einsteiger bis Fortgeschritten, für jeden wurde eine passende Variation der Position geboten.

Praktiziert wurde im Freien, am Pool oder auf einer kleinen Anhöhe im Schatten der Bäume, je nach Wetterlage.

Fazit

Ich werde bestimmt wieder auf einen Yoga Retreat fahren, das nächste Mal möchte ich eine etwas luxuriösere Variante mit Hotel, Vollpension und direkter Strandlage finden und testen, dazu heißt es wohl fleißig sparen, aber das wird es bestimmt wert sein!

Alles in allem war die Woche wirklich schön und ich bin entspannt und glücklich zurück nach Wien gekommen! Ich freue mich jetzt schon wieder richtig auf meinen Yoga-Kurs, der im Oktober endlich wieder startet! ☺️

💋 Lisa

#yoga #sport #reise #spanien #andalusien #yogaretreat

Lisa Buchegger Blog Stoffwechsel Wien Mode

Fashion Lifestyle Sport Fitness Yoga Blogger

Instagram Healthy Instablogger

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2017 by Lisa Buchegger