Lisa Buchegger Blog Stoffwechsel Wien Mode

Fashion Lifestyle Sport Fitness Yoga Blogger

Instagram Healthy Instablogger

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2017 by Lisa Buchegger

  • Lisa Buchegger

3-Tage Juice Cleanse von Urban Monkey


Coucou!

Die Lieferei hat mich vor ein paar Wochen kontaktiert und gefragt, ob ich eine 3-Tage Saftkur probieren möchte. Anfangs war ich etwas skeptisch, die Mitarbeiterin war aber sehr nett und verständnisvoll für meine Bedenken, die ich aufgrund einer früheren Detox Kur hatte. Am Ende habe ich mich dann doch umentschieden und von Mittwoch bis Freitag eine Saftkur gemacht.

Ich muss zugeben, es ist nicht ganz so gelaufen, wie es in der mitgelieferten Anleitung beschrieben ist. Leider habe ich nicht bedacht, dass ich bei der Bestellung vielleicht Unverträglichkeiten etc. angeben sollte. Daher empfehle ich euch, solltet ihr auch einen Juice Cleanse von Urban Monkey bei der Lieferei bestellen wollen - schaut euch unbedingt vorher die Zutaten an und checkt, ob ihr alles vertragt.

Für mich sind deswegen die Anansas Säfte "Pine Fiction" nicht genießar gewesen, da ich Ananas nicht vertrage, besonders nicht wenn sie sehr säuerlich ist, wie in den Säften und in doch größeren Mengen enthalten ist. Die Mango Säfte "Mango Ninja" habe ich auch nicht getrunken, denn Mangos sind gar nicht meins und bei der letzten Saftkur habe ich den Fehler gemacht alles zu trinken, auch wenn ich es nicht mochte. Das wollte ich diesmal vermeiden.

Tag 1 und 3

An diesen beiden Tagen hat man das gleiche "Menü". Für mich gibt es an beiden Tagen nur je 3 Säfte, da die anderen die besagten Ananas und Mango Drinks waren, die ich nicht trinken wollte. An beiden Tagen habe ich Frühstück und Abendessen durch Juices ersetzt, zu mittag habe ich mir eine Suppe gemacht, weil nur 3 Säfte meines Erachtens nach doch zu wenig für einen ganzen Tag sind und ich auch ein Hungergefühl verspürt habe. Gemeinsam mit dem Mittagssüppchen hat es aber super gepasst, ich hatte weder Kopfschmerzen, noch Müdigkeitsgefühl (zumindest kein außergewöhnliches). Auch von der Menge her waren 3 Juices gemeinsam mit der Suppe ausrechend.

Am 1. Tag war ich abends sogar 9km laufen, bei denen es mir auch gut gegangen ist.

Am 3. Tag habe ich nur ein 20 minütiges Home Workout gemacht, hat auch gut geklappt!

Tag 2

Von den 6 empfohlenen Säften konnte ich an diesem Tag 4 trinken. Mittags gab es wieder ergänzend eine Suppe, den ersten Saft habe ich um 7, den 2. um 11, dann Mittagessen gegen 1230, 3. Saft um 17, letzter Saft um 19 Uhr. Körperlich habe ich mich gut gefühlt. Sowohl heute als auch an Tag 1 war ich arbeiten und konnte mein übliches Leistungspensum einhalten.

Am 2. Tag habe ich ein halbstündiges Workout zuhause gemacht, der Tag war generell ein bisschen blöd, da ich mich in der Arbeit schon sehr geärgert habe. Deswegen bin ich das Workout von Haus aus nicht sehr motiviert angegangen, körperlich habe ich mich aber im Allgemeinen gut gefühlt.

Ich hatte auch Glück mit dem Zeitpunkt des Juice Cleanse, das Wetter war kühl und eher grau, somit hatte ich nicht mit großer Hitze zu kämpfen, für Ende Juli ja doch eher untypisch... wobei dieser Sommer ist ja sowieso verrückt.

Mein Lieblingssaft war Six & the City, auch Beet it war lecker, Iron Man war schon etwas heftig am Morgen auf nüchternen Magen, aber ich hatte das Gefühl die Gänsehaut die ich beim Trinken bekommen habe, hat mich und meinen Körper gut aufgeweckt.

Der größte Vorteil an einer Saftkur: die Küche bleibt sauber!

Große Veränderungen könnte ich sonst nicht beschreiben, zwar haben die Säfte meine Verdauung angeregt und da einiges in Bewegung gesetzt. Da ich mich aber generell recht gesund und bewusst ernähre, habe ich nicht das Gefühl einen Juice Cleanse regelmäßig zu brauchen.

Was ich an den Säften von Urban Monkey besonders mag:

Die Flaschen in denen die Säfte kommen sind kleiner, als bei vielen anderen Juice Cleanses, das macht das Trinken natürlich einfach. Schade fand ich, dass kein Nuss-Saft dabei war, da ich auch gelesen habe, dass gerade dieser Saft in Kombination wichtig ist für gewisse Vitamine.

Was vielen vielleicht schwer fällt, mir persönlich aber nicht:

Der Verzicht auf Kaffee und Koffein, ich trinke nie Kaffee und auch Koffein in anderer Form nehme ich selten zu mir. Im Grüntee wahrscheinlich am häufigsten, den habe ich aber jetzt sowieso nicht getrunken und war daher mit Wasser, Zitronenlimo und ähnlichem zufrieden.

Wo wir schon beim Trinken sind:

Ich hatte mir vorgenommen mindestens 2 Liter zusätzlich zu den Säften an Wasser zu trinken, das habe ich nicht geschafft, weil ich mich eigentlich die ganze Zeit über voll gefühlt habe.

Wenn Du Lust bekommen hast auch mal einen, zwei oder sogar drei Tage Säfte zu trinken, dann kannst du dir auf www.lieferei.at mit dem Code lisabuchegger10 ganz einfach 10€ auf deine Bestellung sparen.

Danke auch an dieser Stelle noch einmal an die Lieferei und Urban Monkey für die Säfte!

Diese wurden mir gratis zur Verfügung gestellt. - PR Sample!

💋 Lisa