Lisa Buchegger Blog Stoffwechsel Wien Mode

Fashion Lifestyle Sport Fitness Yoga Blogger

Instagram Healthy Instablogger

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2017 by Lisa Buchegger

  • Lisa Buchegger

4 Jahre mit der Apple Watch – Review



Coucou!


Ja, richtig gelesen – bereits 4 Jahre trage ich die Apple Watch auf meinem Handgelenk.

Warum ich die Smart Watch so gern habe und was die Gründe dafür sind, dass ich mir nun die neue Apple Watch Series 5 gekauft habe, das erfahrt ihr hier!


Meine erste Apple Watch

Begonnen hat alles im Februar 2016, und wie es mit der Liebe so ist, sie kommt immer dann, wenn man sie gar nicht erwartet. ;)

Mein Vater hat sich selbst und meiner Mutter die Apple Watch Series 2 gekauft als sie relativ neu am Markt in Österreich waren. Da meine Mutter aber ihre analoge Uhr gewohnt war und auch gar nicht so der Fan davon ist, das Handy die ganze Zeit bei sich zu tragen, habe ich mir die Apple Smartwacht dann von ihr ausgeborgt. Wie das oft ist – irgendwie ist die Uhr in meinen Besitz übergegangen und die Liebe war geweckt.

Auch wenn ich die Uhr anfangs noch nicht regelmäßig getragen habe, doch sie war schon recht oft mit mir unterwegs.




Meine zweite Apple Watch

Im Dezember 2018 dachte ich mir dann, es wird Zeit für etwas Neues und da ich die Smartwatch hier schon wirklich jeden Tag getragen und genutzt habe – mittlerweile habe ich mich so an die Uhr gewöhnt, dass ich sie sogar vermisse, wenn sie nicht an meinem Handgelenk ist. So habe ich mir die Apple Watch Series 4 gekauft, weil ich hier wirklich Verbesserungen (besonders angesprochen hat mich, dass die Uhr Wasserdicht war, was meine Apple Watch Series 2 nicht war) gesehen habe.

Ich glaube im Jahr 2019 gab es keinen Tag, an dem ich die Apple Watch nicht getragen habe und so ist es passiert – ich bin süchtig.


Meine dritte Apple Watch

Hier bin ich nun, Dezember 2019 und ich trage die neue Apple Watch Series 5 um meinen Arm. Diesmal habe ich mich für ein Modell mit Simkarten-Funktion entschieden und sitze auf heißen Nadeln, weil mein Mobilfunkanbieter leider noch keine E-Sim anbietet, come on www.drei.at – macht endlich eine E-Sim! Der eigentlich Grund für den Kauf war aber das „always on Display“, das die Apple Watch nun noch sinnvoller macht, da ich beim Sport oft auf die Uhr schaue und nicht immer eine ruckartige Bewegung machen will. Besonders beim Laufen kommt mir diese Funktion sehr praktisch vor.


Warum mag ich die Apple Watch nun so gerne?

- Erfolge messen ist super einfach

- Es macht Spaß sich mit Freunden zu battlen & die sportlichen Leistungen zu teilen

- Ich habe dank der Pulsmessung eine viel bessere Einschätzung über den Grad der Anstrenung, den ein Workout für mich hat & ich merke, wenn ich nervös werde, da mich die Uhr in diesen Momenten erinnert zu atmen und versuche diese Situationen bewusst besser zu kontrollieren und ruhiger zu bleiben (z.B.: vor gewissen Gesprächen oder Präsentationen)

- Die Uhr – man darf die Uhr nicht vergessen. Ich habe davor keine Uhr getragen, möchte das jetzt aber nicht mehr missen.

- Kleine Spielereien wie die Kamera-Selbstauslöser-Funktion oder dass ich mir die Mondphase auf meinem Apple Watch Display anzeigen lassen kann

- Immer alles im Blick, aber nicht so viel am Handy – Alle Nachrichten & Anrufe kommen auf mein Handgelenk, aber ob ich sie lese oder nicht kann ich hier entscheiden bevor ich das Handy zur Hand nehme. Gerade bei der Arbeit ist diese Funktion super praktisch, um wichtiges von nicht so wichtigem zu trennen.


Ich bin wirklich begeistert von der Apple Watch und möchte die Smartuhr in meinem Alltag nicht mehr missen. Es ist wie ein Dauerspiel in dem man versucht immer besser zu werden, alle Aktivitätsringe zu schließen und sich beim Sport noch ein bisschen mehr zu pushen, um nahe an den Maximalpuls zu kommen. Für mich ist die Apple Watch Series 5 als Begleiter beim Sport nicht mehr wegzudenken und auch wenn sie nicht super schick oder elegant ist, trage ich sie jeden Tag mit viel Freude!