Lisa Buchegger Blog Stoffwechsel Wien Mode

Fashion Lifestyle Sport Fitness Yoga Blogger

Instagram Healthy Instablogger

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2017 by Lisa Buchegger

Meine Mask-Haves

Coucou!

 

Meine Haut spielt verrückt und ich habe Hilfe bei Douglas gesucht. Die Verkäuferin hat mir versprochen alle wird gut, wenn ich nur regelmäßig diese Masken von Origins benutze. In meiner Not habe ich gleich das Set mit 2 Masken und einem Spray gekauft. Denn so kann es nicht weitergehen, ich fühle mich zwar wieder jung wie mit 15, aber nicht im guten Sinne, sondern eben nur wegen der Pickel und dem unguten Gefühl vor dem ersteb Blick in den Spiegel, das ich jeden Morgen verspüre.

 

 

Da meine Freundin Maja bereits seit einiger Zeit den Masken von Origins verfallen ist, wurde ich nicht nur durch das Verkaufstalent der Angestellten verleitet. Aber zum größten Teil doch. 😉

 

Es ist nicht "die" Zeit im Monat aber ich glaube die Ursache für meine Zustand trotzdem zu kennen - Bikram Yoga ist schuld. Da ich gerade eine Woche intensives Yoga hinter mir habe, glaube ich, dass die heiße Luft alles mögliche aus mir und meiner Haut herausgeholt hat. Nenne wir es Detox. Hoffen wir, dass es nebenbei doch noch wirkliche Verspannungen, Ängste und was weiß ich alles gelöst hat.

 

Aber jetzt zu den Produkten:

Alle drei sind von Origins und das Mask Must-Have Set kommt auf knapp unter 20€. Hier könnt ihr es online nachshoppen, falls ihr auch den Geschmack kommt. 

 

Enthalten sind:

 

1. Maskimizier

Dieses Produkt hilft den Masken ihre optimale Wirkung zu zeigen. Es ist ein Primer der direkt vor der Masken aufgesprüht und leicht einmassiert wird. Dadurch sollen die Haut und die Poren auf die anstehende Maske vorbereitet werden.

 

Das Produkt hat keinen starken Geruch, es ist angenehm erfrischend auf der Haut. Ob es wirklich so wichtig zur Anwendung ist, wie die Verkäuferin behauptet hat, mag ich zu bezweifeln, aber es fühlt sich beruhigend und kühlend an. 

 

2. Drink Up Intensive

Diese Maske spendet trockener Haut ganz viel Feuchtigkeit. Das besondere an dieser Maske ist, dass ihr sie einfach vor dem Schlafengehen auftragen könnt, eine dünne Schicht reicht und sie dann über Nacht ihre Wirkung entfaltet. Kein lästiges Warten, bis die Maske eingezogen oder getrocknet ist. Einfach Augen zumachen und sie arbeitet von alleine. 

 

Ich habe brav den Primer Spray vorher aufgetragen und dann eine etwas dickere Schicht, weil ich dachte "mehr ist mehr" und meine Haut hat sicher ganz viel Durst. War dann wohl doch etwas zu viel, weil am nächsten Tag immer noch was da war von der Maske. Aber nach dem Gesicht waschen hat sich die Haut wirklich weich und gepflegt angefühlt - und meine trockene Stelle am Kinn ist seither verschwunden. 👍🏻 

 

3. Clear Improvement

Diese Maske ist mit Aktivkohle angereichert und soll den ganzen Dreck der sich im Stadtleben auf der Haut festsetzt wieder aus den Poren ziehen. Auch hier reicht eine dünne Schicht und eine nicht mal Walnussgroße Menge für das ganze Gesicht aus. Ich habe die Maske sogar total professionell mit einem Pinselchen aufgetragen - hauptsächlich weil ich die graue Paste nicht unter den Nägeln kleben haben wollte - aber ich bin mir vorgekommen wie meine persönliche Kosmetikerin. 

 

Die Maske trocknet total schnell und lässt sich dann aber ganz leicht mit lauwarmem Wasser abwaschen. Auch unter dieser Maske habe ich den Primer verwendet, das würde ich das nächste Mal vielleicht gar nicht mehr machen, weil ich das Gefühl hatte eine Schicht zwischen der Haut und der Maske zu haben, von der mir nicht klar war, wie sie die Maske unterstützen soll, weil die Aktivkohle ja etwas aus der Haut holen soll. ANders als bei der Feuchtigkeitssmaske, wo mir eine zusätzliche Schicht zur Öffnung der Poren sinnvoll erscheint. Jedenfalls war die Maske wie gesagt sehr leicht mit warmen Wasser abzuwaschen und hat ein klares Gefühl hinterlassen. Jedoch konnte ich nach der ersten Anwendung keiner sofort sichtbare Verbesserung meines Hautbildes festgestellt und leider auch jetzt, ein paar Tage danach, sind die Pickelchen immer noch da und nicht weggezaubert. 

 

Fazit

Preis: Ich finde den Preis wirklich okay, wenn man es durchrechnet sind es gerade me 7 Euro pro Produkt und die Masken von DM oder Müller, die ich sonst immer kaufe kosten auch circa 1€ pro Anwendung. Schätzungsweise kann ich die beiden Masken bestimmt 10 Mal benutzen und den Spray wahrscheinlich noch öfters, je nachdem ob ich ihn mit der Clear Improvement Maske noch benutze oder nicht. 

Ich habe (eher unfreiwillig) festgestellt, dass ich mittlerweile in einem Alter bin, in dem man der Haut etwas gönnen sollte und versuche von verführerisch günstigen Drogerieartikeln loszukommen und stattdessen auf hochwertig hergestellte Produkte zu setzen. 

 

Wirkung: einen wirklich tollen Eindruck hat die Drink up Intensive Maske hinterlassen, die Wirkung war sofort nach der ersten Anwendung sichtbar. Die Clear Improevement Maske möchte ich noch ein zweites Mal ohne dem Primer testen, ich glaube sie kann mehr, als sie beim ersten Test zeigen konnte. Wie ihr merkt, den Primer finde ich etwas überflüssig. Jetzt war er im Set dabei und das siistt okay, aber eine Normalgröße würde ich davon nicht kaufen. Lieber vor der Maske das Gesicht 2 Minuten über einen Topf mit heißem Wasser halten, um so die Poren zu öffnen oder die Maske einfach direkt nach der Dusche auftragen, wenn die Poren ebenfalls schon geöffnet sind. 

 

Falls ihr Tipps für Masken habt, die ich unbedingt probieren sollte, weil sie super wirken dann hinterlasst mir doch ein Kommentar! Ich freue mich über jede Hilfe, die meiner Haut dabei hilft wieder zu ihrem Normalzustand zurück zu komme. ☺️

 

💋   Lisa

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Instagram - Black Circle
RECENT POSTS
Please reload

ARCHIVE
Please reload