Lisa Buchegger Blog Stoffwechsel Wien Mode

Fashion Lifestyle Sport Fitness Yoga Blogger

Instagram Healthy Instablogger

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2017 by Lisa Buchegger

Im Herzen von Bobo-Wien: Naturkost St. Joseph

Coucou!

 

Ich geb's zu, ich bin ein Bobo! Auch wenn ich nicht im 6. und 7. Bezirk wohne, sondern nur im 9., wo die Bobos erst langsam Einzug finden, bin ich doch schon ein waschecheter Bobo. Ich liebe Bio, ich lebe vegetarisch. Yoga gehört zu meinem Alltag, genau so wie Kokosöl und selbst gemachte Säfte.

 

Deswegen habe ich mich so gefreut endlich mal ein Mittagsmenü bei Naturkost St. Joseph essen zu können, denn ich bin schon oft an dem Lokal vorbei gegangen und habe mir immer gedacht, da muss ich mal hin, genau so oft aber wieder darauf vergessen. Jetzt hab ich es endlich geschafft und freu mich schon aufs nächste Mal!

 

Aber jetzt möchte ich euch erst mal von meinem ersten Besuch im Lokal in der Mondscheingasse 10, 1070 Wien erzählen!

 

Das Mittagsmenü

Täglich wechselndes Angebot, alles ist biologisch angebaut, fair trade, vegetarisch. Was das Bobo-Herz (und so auch meines) eben begehrt. Heute gab es Linsengulasch mit Gnocchi, Salat und Grissini. Die Tagessuppe war eine Gemüsesuppe und als Nachspeise habe ich einen Studel gefüllt mit Marillen und Pfirsichen gewählt, zu dem ein unheimlich guter Marillenröster serviert wurde. 

Ich hatte eine kleine Portion vom Tagesteller, dieser kostet alleine schon über zehn euro, die Suppe hat weitere 4, 50 gekostet und auch die Nachspeise war nur knapp unter 5 euro angesetzt, nicht gerade ein Schnäppchen für ein Mittagessen. Die Limo ist auch noch mit 3 euro zu Buche geschlagen, aber nur weil ich nicht gesehen habe, dass hinter der Salatvitrine Wasserkrüge standen, die sogar mit energiegeladenen Steinen gefüllt waren und zur freien Entnahme einluden. 

 

Das Essen hat super gut geschmeckt, die Mischung war toll und ich war danach satt und glücklich. Aber nicht voll, denn durch die frischen, gesunden Zutaten ist es eine ausgewogene, tolle Speise gewesen. Außer vielleicht dem Dessert, das könnte man trotz bio Zutaten wohl nicht unbedingt als total gesund einstufen. 😉

 

 

Das Lokal

Es ist eine Kantine, das Essen holt man sich am Buffet und muss so vorbei an all den Köstlichkeiten, wo ich dem Nachtisch wahrscheinlich nie widerstehen werde können. Das Lokal befindet sich in einer alten Gasse und auch das Haus ist alt, hat dadurch aber einen ganz besonderen Charme. Im ersten Stock befindet sich ein recht großer Sitzbereich, im Erdgeschoss sind auch ein paar Sitzgelegenheiten aber mein Highlight, besonders an sommerlichen Tagen wie heute ist der Garten in der Mondscheingasse. Hier ist es ruhig und sonnig. Man sitzt zwar mitten in der Stadt, fühlt sich aber durch die vielen Pflanzen und die verkehrsberuhigte Lage ein bisschen wie im Urlaub!

 

Hofladen

Hinten im Anschluss an das Lokal, oder auch von der Zollergasse zugänglich ist ein Naturkostladen versteckt. Von Obst über Gemüse, Getreide und Naturkosmetik - ich glaube hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Das Angebot ist vielseitig, die Produkte sind auch hier natürlich biologisch und alles ist so lieb hergerichtet, dass man am liebsten gar nicht mehr gehen möchte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das sind die kleinen Dinge, die mein Bobo-Herz erfreuen. ❤️

Bis bald,

 

💋  Lisa

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Instagram - Black Circle
RECENT POSTS
Please reload

ARCHIVE
Please reload